Innovation Thinking

In 5 Tagen zur Innovation

Neue Energie für den Mittelstand

Innovation für den Mittelstand

Der Mittelstand der D-A-CH Region ist aktuell grossen Herausforderungen ausgesetzt. Um auf den globalen Märkten weiter Bestand zu haben, heisst es jetzt: Mit Mut und neuer Innovation in die Zukunft. Das Buzzword „Innovation“ verwandeln wir dabei gemeinsam mit Ihnen in pragmatische Lösungen.

In 5 Tagen sind Sie dabei startklar.

Innovative Produktentwicklung

Der exakte Kunden-Bedarf

90% der Start-Ups und Spin-Off Projekte Scheitern innerhalb der ersten Jahre. Laut CB Insight Studie ist der Hauptgrund die mangelnde Kunden-Orientierung. Der tatsächliche Bedarf der Kunden und des Marktes wird all zu oft verfehlt. Wir von Innovation Thinking™ ergründen den exakten Kundenbedarf. Kunden-Psychologie & agile Methoden als Basis innovativer Produktentwicklung. (Quelle CB Insight)

Der spezifische Kunden-Nutzen

Erfolgreich gegen die Konkurrenz? Innovative Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass diese einen spezifischen Kunden-Nutzen erfüllen. Wenn Ihre Produkte wirklich erfolgreich sein sollen, müssen Sie einen besonderen Mehrwert für Ihre Kunden entwickeln. Innovation am Markt, heisst also Abgrenzung von den Mitbewerbern.

Innovation: Potenziale aller Mitarbeitenden nutzen

Innovation ist die Gesamtleistung aller Mitarbeitenden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Mitarbeitenden schnell und effektiv zur Innovation führen. Nutzen Sie bisher unbeachtetes Potenzial.

Innovation Blog

  • Der Brown-Paper Workshop
    Prozessoptimierung in der Produktion HIER GEHTS ZUR SCRUM MASTER ZERTIFIZIERUNG HIER GEHTS ZUM AGILEN COACHING HIER GEHTS ZUR AGILEN ORGANISATIONSENTWICKLUNGHIER GEHTS ZUR AGILE COACH AUSBILDUNG (CAS)HIER GEHTS ZUR DESIGN THINKING AUSBILDUNG Hier gehts zum CAS Neuromarketing Interview mit Herrn Jürgen Becher           (Experte für Visualisierung von Produktionsabläufen) Auch heute noch werden in vielen Unternehmen die Produktionsabläufe zu sehr vernachlässigt.„Der Brown-Paper Workshop“ weiterlesen
  • Geht nicht, gibt‘s nicht…
    …wie Scrum der Automobilbranche die Zukunft ermöglichen kann Die Automobilbranche befinden sich zurzeit aus verschiedenen Gründen im Umbruch und in der Krise. Hier gehts zum CAS Neuromarketing Die nicht enden wollende Diesel-Affäre, die Schwierigkeiten der Umstellung auf alternative Antriebe sowie das stark veränderte Kauf- und Nutzungsverhalten der Kunden. All das führt zu massiven Veränderungen im„Geht nicht, gibt‘s nicht…“ weiterlesen
  • Mit Agilität zu neuer Innovation in der Automobilbranche?
    HIER GEHTS ZUR SCRUM MASTER ZERTIFIZIERUNG HIER GEHTS ZUM AGILEN COACHING HIER GEHTS ZUR AGILEN ORGANISATIONSENTWICKLUNGHIER GEHTS ZUR AGILE COACH AUSBILDUNG (CAS)HIER GEHTS ZUR DESIGN THINKING AUSBILDUNG Hier gehts zum CAS Neuromarketing Nicht erst seit der Covid-19 Krise steht die Automobilindustrie vor der grössten Herausforderung ihrer Geschichte. Mit dem Einbau von Schummel-Software in Motoren, die geringere Verbrauchswerte vortäuschen sollte, begann„Mit Agilität zu neuer Innovation in der Automobilbranche?“ weiterlesen

Innovation durch systematisches Wissensmanagement

Innovation bedarf eines systematischen Wissensmanagements. Unternehmen und Organisationen sind systemische und sehr dynamische soziale Konstrukte, die auf stetige Optimierung und Wachstum gepolt sind. Damit Wissen und Know-How nicht verloren geht, ist es wichtig mit einem soliden Wissensmanagement die Innovationskraft zu fördern.

Über uns: Europäische MittelstandsBerater

Die Europäischen Mittelstands-Berater sind ein Netzwerk aus Experten – verteilt in der D-A-CH Region. Mit gemeinsamer Mission, vereinen wir Expertisen aus moderner Organisations-Entwicklung, Geschäfts-Optimierung & Personalentwicklung. Mit Sitz in Düsseldorf (DE), Augsburg (DE), Basel (CH), Zürich (CH), Salzburg (AT) und Linz (AT), sind wir stets Ihr lokaler Ansprechpartner.

In 5 Tagen zur Innovation

Mit dem 5-Tage-Programm, erarbeiten Sie gemeinsam mit uns einen schnellen, pragmatischen und einen Mitarbeiter-motivierenden Handlungsplan für Ihre nachhaltige innovative Geschäftsentwicklung.

Wie geht das?

In den 5 Tagen nehmen wir, so weit möglich, alle Mitarbeiter in ihrem Unternehmen mit. Damit stellen wir sicher, dass möglichst viele Ideen und Erfahrungen Ihrer Mitarbeiter, sich in den Innovations-Lösungen für Ihre Unternehmenszukunft wieder finden. Denn nach unserer Meinung, liegt das Zukunfts-Potenzial eines jeden Unternehmens in den Köpfen seiner Mitarbeiter. Das machen wir, ohne Ihren Tagesbetrieb nachhaltig lahm zu legen. Gleichzeitig wird durch die Einbeziehung möglichst vieler Mitarbeiter, ein Motivations- und Wissens-Schub ausgelöst.

Der Ablauf im Detail

Innovation und Potenzial analysieren: Kunden-Bedarf & Kunden-Nutzen

Tag I

Es werden vormittags und nachmittags ein bis zwei Workshops mit einem repräsentativen Querschnitt der Mitarbeiter und der Führungskräfte durchgeführt. Je diverser die Teams, desto besser. Wir wollen jedes Potenzial nutzen!

Die Anzahl der Workshops hängt von der Grösse Ihres Unternehmens ab. In den Workshops wird zuerst mit dem Innovations-Check ermittelt, wo Sie zur Zeit stehen und analysiert, welche Potenziale sich für Ihre Organisation kurz-, mittel- und langfristig freisetzen wollen. Innovation bedeutet Kunden-Orientierte Produktentwicklung!

Innovation in Produktentwicklung bedeutet Kunden-Orientierung par excellence.

Tag II

Am zweiten Tag befassen wir uns intensiv mit Ihren Kunden. Mittels agiler Methoden und moderner Innovations-Techniken entwickeln wir, schnell und effizient, die exakte Persona Ihrer Kunden. Die moderne Kunden-Orientierung und die Ausarbeitung des spezifischen Kunden-Nutzens, sowie des Kunden-Mehrwertes, sind essentielle Basis für die innovative Produktentwicklung.

Innovation Thinking – Jetzt geht es an die Lösungen

Teil III

Auf Basis der Ergebnisse von Tag I & II, werden dann mit mehreren heterogenen Gruppen (max. 7 Teilnehmer) konkrete Vorschläge für Problemlösungen, Produkte und Dienstleistungen Ihres Unternehmens entwickelt. Für die Lösungsentwicklung werden agile Methoden wie Design Thinking, BrainWriting, Innovation Thinking etc. eingesetzt. Dadurch wird die maximale Kreativität Ihrer Mitarbeiter genutzt und freigesetzt. Wir unterstützt die Gruppen bei der Aufbereitung der Ergebnisse für die Präsentation vor der Geschäftsführung. Damit nutzen wir jedes Potenzial und schaffen ultimatives Commitment.

Innovation heisst Mut für neue Wege und Entscheidungen!

Tag IV

Die Gruppen selbst (oder Vertreter der Gruppen) präsentieren ihre erarbeiteten Lösungsvorschläge der Geschäftsführung. Sie besprechen mit der Geschäftsführung unter Moderation von Innovation Thinking™, welche Lösungsvorschläge wann, wie mit welchen Rahmenbedingungen (Ziel, Zeitplan, notwendige Kapazitäten, Budget etc.) umgesetzt werden sollen. Für alle positiven Ergebnisse, werden dann mit den beteiligten, sogenannte User Storys (in Alltagssprache formulierte Produkt-/Dienstleistungs-Anforderungen aus Kundensicht) formuliert; in einem gesamten Handlungsplan zusammengetragen und final (vor allem untereinander) abgestimmt. Am Ende dieses Tages hat Ihr Unternehmen einen Gesamt-Handlungsplan, der untereinander abgestimmt ist und jetzt darauf wartet umgesetzt zu werden. Neue Innovation in einem commiteten Fahrplan.

Innovation bedeutet Ärmel hoch und Los!

Tag V

Die am Ende von Tag 4 beschlossenen User-Storys, mit den dazugehörigen Rahmenbedingungen, werden jetzt verschiedenen heterogenen Mitarbeiterteams vorgestellt, die auf dieser Basis konkrete Umsetzungs-Pläne ableiten. Alle Umsetzungs-Pläne werden am Ende des Tages im Plenum vorgestellt und final im Sinne der Effizienz priorisiert:
Priorität 1 – Quick Wins zum sofortigen Erfolg,
Priorität 2 – erfolgt innerhalb von drei Monaten und
Priorität 3 – Erfolg in sechs Monaten.
Nach Tag 5 beginnt jetzt die gemeinsame Arbeit von Mitarbeitern und Führungskräften, um die geplanten Ergebnisse zu erzielen

Warum ist Ihre Chance sehr hoch, dass die geplanten Ergebnisse Wirklichkeit werden?

Ihre Mitarbeiter wurden in den gesamten Prozess der Problemlösung integriert und damit motiviert, sowie commitet. Da so viele Mitarbeiter wie möglich, aktiviert wurden, sind die beschlossenen Innovations-Massnahmen selbst-dynamische und selbst-iniziierte Mitarbeiter-Aktivitäten und eben nichts, was „von oben“ (= von der Geschäftsführung) verordnet wurde.

Es ist natürlich notwendig, dass die Führungskräfte als Coaches der Projekte die Mitarbeiter bei der Umsetzung aktiv unterstützen und dafür Sorge tragen, dass die beschlossenen Rahmenbedingungen von Tag 4 auch eingehalten werden.

Durch diese Vorgehensweise, schaffen Sie in Ihrem Unternehmen die Grundlage, für den Start einer zukunftsweisenden und innovativen Arbeitsweise, die alle Potenziale in Ihrem Unternehmen nachhaltig hebt und damit zur permanenten Innovation auf allen Gebieten in Ihrem Unternehmen wird. Innovation wird ein gelebter und „normaler“ Bestandteil Ihrer Unternehmens-DNA. Das gewährleistet in diesen volatilen Zeiten Ihren zukünftigen Unternehmenserfolg und damit auch den Erfolg ihrer Mitarbeiter.

Fördermittel

In einigen Ländern/Bundesländern (DE & AT) gibt es für diese Vorgehensweise Fördermittel, die Ihre Investition verringern kann. Voraussetzungen sind: es gibt Fördermittel und Ihr Unternehmen erfüllt die Voraussetzungen dafür. Innovation Thinking™ unterstützt Sie aktiv bei der Beschaffung und Abwicklung dieser Fördermittel als Teil unserer Leistung für Sie.