Geht nicht, gibt‘s nicht…

Qulle: https://www.youtube.com/watch?v=25u80sQkkkM

HIER GEHTS ZUR SCRUM MASTER ZERTIFIZIERUNG
HIER GEHTS ZUM AGILEN COACHING
HIER GEHTS ZUR AGILEN ORGANISATIONSENTWICKLUNG
HIER GEHTS ZUR AGILE COACH AUSBILDUNG (CAS)
HIER GEHTS ZUR DESIGN THINKING AUSBILDUNG

…wie Scrum der Automobilbranche die Zukunft ermöglichen kann

Die Automobilbranche befinden sich zurzeit aus verschiedenen Gründen im Umbruch und in der Krise.

Hier gehts zum CAS Neuromarketing

Die nicht enden wollende Diesel-Affäre, die Schwierigkeiten der Umstellung auf alternative Antriebe sowie das stark veränderte Kauf- und Nutzungsverhalten der Kunden.

All das führt zu massiven Veränderungen im Geschäftsmodell. Der Turbolader, der die Krise weiter verschärft ist die aktuelle SARS-Cov2-Pandemie, welche die Dutsche Automobilindustrie zum Stillstand bringt (Quelle)

Dieses Gesamtpaket führt dazu, dass die Automobilbranche sich sehr schnell und sehr nachhaltig verändern muss – ggf. sich neu erfinden muss, um eine positive Zukunft zu haben.

Das hat schon vor einiger Zeit dazu geführt, dass sich die Automobilbranche von klassischem Projektmanagement-Methoden verabschiedet hat und sich mehr agilen Methoden zuwendet. Das wird aber noch nicht überall mit der notwendigen Konsequenz durchgeführt. Zwar kennen nach Aussage einer aktuellen Studie von Stepstone und dem Kienbaum-Institut 57% der Fach- und Führungskräfte mindestens eine agile Methode, aber nur 31% arbeiten auch mit mindestens einer Methode. (Quelle)

Warum ist das so?

Krisen, wie die der Automobilbranche, haben immer damit zu tun, dass Menschen und Organisationen sich mit dem Wandel auseinandersetzen müssen. Für viele ist dieser Wandel eine Bedrohung, da man sich verändern muss oder mit den negativen Folgen leben muss. Auch heisst es, sich von bis jetzt gut funktionierenden Inhalten und Abläufen zu verabschieden. Agile Methoden wie Scrum können hier der Automobilbranche nachhaltig weiterhelfen, da sie noch viel mehr die Selbstverant-wortung und das Kreativitätspotenzial der Mitarbeiter aktiv nutzen sowie noch viel mehr als bisher die Kundenlösung in den Mittelpunkt des Geschehens rücken.

Wie können agile Methoden wie Scrum helfen?

Die Krise = eine Veränderung, ist im Scrum ein ganz normaler Vorgang. Scrum reagiert auf Änderung der Anforderung mit einer Anpassung der Prioritäten und Ziele für das Team.

Die Krise wird pro-aktiv abgefangen, da die Ziele in enger Abstimmung mit dem Kunden permanent überprüft und angepasst werden. Durch Scrum wird aber nicht nur die Kundenbeziehung auf eine andere bessere Basis gestellt, sondern auch die interne agile Organisation und Kultur nachhaltig verändert.

Denn im Mittelpunkt von Scrum, steht die permanente kundenspezifische Lösung, wichtig vor allem bei den sich zur Zeit permanent ändernden Anforderungen der Automobil-Kunden. Und das bedingt, mehr Rückmeldungen von den Lösungsbeteiligten einzuholen, vor allem von den internen und externen Kunden, bevor Entscheidungen getroffen werden.

Scrum verfügt durch sein Framework über eine Echtzeit-Transparenz. So sieht man direkt die Hindernisse und den Entwicklungsfortschritt. Das verbessert auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Parallelisierung von Aufgaben mit der Folge, dass schädliches Multitasking reduziert, die Arbeitseffizienz und die Termintreue gesteigert wird.

Die Unternehmen konzentrieren sich auf die Probleme, die für den Kunden am dringendsten zu lösen sind und lösen diese termingerecht. So kann man auch die Automobil-Kunden viel besser in ihrem veränderten Anspruchs- und Kaufverhalten mitnehmen.

Durch die heterogene Zusammensetzung des Scrum-Entwicklungsteams werden die notwendigen verschiedenen Denk- und Sichtweisen mit ihren Kreativitätspotenzialen für die Kunden-Problemlösung mit einbezogen. Das führt zur Entwicklung von verschiedenen Alternativen, die wiederum permanent vor dem Hintergrund des Kundenproblems reflektiert werden. Scrum sorgt dafür, dass diese Reflexionen durch Formate wie Daily Scrum, Sprint Reviews und Retrospektiven permanent stattfinden.

Die verschiedenen Scrum-Rollen führen mit ihren klar definierten Verantwortlich-keiten dazu, dass im Sinne der Kundenlösung schnell und effizient gearbeitet werden kann. Denn jedes Mitglied des Scrum-Team hat eine sehr viel höhere Eigenverantwortung und Autonomie als in seiner bisherigen Tätigkeit. Das ist ein wesentlicher Unterschied und damit auch ein Kulturwandel im Vergleich zur heutigen normalen Organisation in der Automobilbranche.

Am Ende steht die Kundenlösung, die der Kunde haben wollte und nicht die, die der Automobilhersteller und/oder sein Händler glaubte, dass sie für den Kunden die beste wäre.

Für die Automobilbranche heisst das, sich zu überlegen, wo sie agile Methoden wie Scrum einsetzen will. Die Automobilhersteller mit ihren Zulieferern können Scrum für die Optimierung ihrer internen Abläufe = ihrer Methoden, für die Hardware- und Softwareentwicklung einsetzen. Die Autohäuser können Scrum für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle entwickeln, denn mit dem reinen Verkauf von Fahrzeugen wird kein Autohaus in der jetzigen Form überleben.

Was muss geschehen, damit Scrum funktioniert?

  1. Die Arbeitsweise mit Scrum darf nicht von oben herab befohlen werden. Die Mitarbeiter sind auf Basis ihrer Freiwilligkeit mitzunehmen. Die Geschäftsführung und die Stakeholder im Unternehmen müssen bei der Nutzung von Scrum mit gutem Beispiel vorangehen. Denn die Umstellung auf agile Methoden wie Scrum bedeutet einen Kulturwandel.
  2. Start mit einem Pilotprojekt mit einem dafür motivierten und freiwilligen Projekt-team. Dazu gehört auch die intensive Ausbildung der Teammitglieder zu den Scrum-Rollen (Product Owner, Scrum Master und Entwicklungsteam) und zu den Scrum-Inhalten. Das gilt auch für das Umfeld des Pilotprojektes, auch hier sind die Beteiligten zu informieren und ggf. auszubilden.
  3. Intensive Betreuung des Projektteams und des Umfeldes im gesamten Pilotprojekt durch externe agile Coaches.
  4. Permanente Information und Vermarktung des Pilotprojektes im Unternehmen
  5. Nach Abschluss des Pilotprojektes intensive Retrospective, Ableitung der Lessons Learned und Aufbau weiterer Scrum Teams

Fazit

Scrum hilft durch seinen definierten Rahmen (das Scrum-Framework), dass Problemlösungen unter Einbeziehung aller Beteiligten konsequent und schnell erarbeitet werden. Das Scrum-Framework ist zeitlos und zeitlose Dinge überstehen normalerweise Krisen. Damit ist es Krisen-resistenter als die starren bisherigen Projektmanagement-Methoden. Das hilft der Automobilbranche sehr schnell sich in der veränderten Welt nach der Krise wieder zukunftssicher zu etablieren. Denn das bisherige Geschäfts-Modell hat ausgedient!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: